26. Januar 2011

Italienische Erdgasmidis in Hessen

Category: ÖPNV-News,Unterwegs — Robb @ 15:04

Neues in Marburg: Die Stadtwerke ersetzen Ihre in die Jahre gekommene Neoplan-Midibus-Flotte.

Alle Neoplan-Midis wurden bereits verkauft. Als Ersatz haben sich die Marburger insgesamt sechs BredaMenarinibus Vivacity. Die acht Meter langen Midis fahren mit Erdgas. Marburgs Stadtwerke besitzen damit nun nach eigenen Angaben die größte Erdgasflotte in Hessen. Fotos von der Präsentation findet man auf der Homepage des Herstellers: http://www.bredamenarinibus.it/comunicazione/news.php?id=71

Die Midis werden vor allem für die Linie 10 zum Landgrafenschloss benötigt. Diese Linie führt durch die enge mittelalterliche Innenstadt.

10. Dezember 2009

Eurobahn kann auch nicht pünktlich nach Holland fahren

Category: ÖPNV-News,Unterwegs — Robb @ 17:06

Nachdem sich u.a. die Inbetriebnahme von neuen Fahrzeugen an der Mosel und auch nach Emmelshausen verzögert, dachten wir, dass zumindest bei schon „etablierten“ Fahrzeugen wie dem Flirt, keine Probleme auftreten würden…

Leider nicht. Wie die Eurobahn gestern mitteilte, können ihre fünfteiligen Flirts nicht rechtzeitig zugelassen werden.

Damit wird es am 13.12. erstmal keinen (!) RE13 zwischen Mönchengladbach und Hamm geben. Auf dem Stück nach Venlo hilft die DB aus und der RE3 kann wohl mit Vierteilern befahren werden.

Mal sehen, wie das weitergeht… fragt sich nur, woran das liegt, dass momentan praktisch kein Betriebsaufnahmetermin mit neuen Fahrzeugen gehalten werden kann….

UPDATE: Der VRR berichtet heute, dass der RE13 bis Weihnachten zwischen Hamm und Hagen komplett ausfällt. Die DB wird im Berufsverkehr von Hagen in Richtung Venlo fahren und zwischen Mönchengladbach und Venlo alle Fahrten der Eurobahn ersetzen. Der VRR informiert auf seiner Internetseite ausführlich, dort gibt es auch Notfahrpläne.
Die Fahrten des RE3 zwischen Hamm und Dortmund übernimmt bis Weihnachten ebenfalls die DB.

Unterdessen hat der ZRL wohl einen morgentlichen Schülerzug nach Hagen am Montag, den 14.12. bestellt, wie man hier lesen kann.

27. April 2009

ÖPNV-News der Kalenderwoche 17/2009

Category: ÖPNV-News — Robb @ 10:56

Was gab es Neues aus der Welt von Bus & Bahn, mit besonderem Augenmerk auf den Verkehrsverbund Rhein-Sieg und Mittelwestfalen…?

1. Bahn

  • Münster – Lünen: Die eingleisige Strecke zwischen Münster und Lünen ist elektrifiziert, aber nur eingleisig. Allerdings verkehrt auf dieser Strecke praktisch der gesamte Fernverkehr vom Ruhrgebiet in Richtung Hamburg über Dortmund und Münster. Durch die Eingleisigkeit behindert der Fernverkehr auch den Nahverkehr stark. Stündlich verkehrt eine Regionalbahn der Eurobahn, eine Verstärkung, auch in der HVZ, ist wegen der Streckensituation nicht möglich. Daher ist schon länger ein zweigleisiger Ausbau geplant: Jetzt können die Planungen anlaufen, die Kosten zumindest dafür übernimmt das Land NRW, wie Eurailpress berichtet.
  • BeNEX steigert Gewinn: Die Beteiligungsgesellschaft der Hamburger Hochbahn, BeNEX, hat im Jahr 2008 über 2 Mio. Euro Jahresüberschuss erwirtschaftet, fast doppelt so viel wie 2007, so Eurailpress. BeNEX ist unter anderem an der metronom Eisenbahngesellschaft mit 25,1 % beteiligt und bei der cantus Verkehrsgesellschaft Partner der Hessischen Landesbahn (beide 50 %). Ab 2010 ist BeNEX auch in Bayern unterwegs. Hier wird „Agilis“, so der Name unter dem BeNEX tätig wird, Fahrzeuge vom Typ Coradia Continental (Lirex), Baureihe 440, von Alstom zum Einsatz bringen; übrigens Verwandte der „Knäcke-Bahn„.
  • Mal wieder: Keine neigenden 612er: Wieder mal hat das Eisenbahn-Bundesamt verfügt, dass die Neigetechnik der Baureihe 612 der DB ausgeschaltet bleiben muss. Bis ein bestimmtes Bauteil gewechselt ist, müssen die Züge ohne Neigetechnik verkehren. Allerdings scheint die DB das Problem schnell in den Griff bekommen zu wollen: Auf der Lahntalstrecke, wo die DB eine RE-Linie mit 612ern betreibt, will man ab Montag schon wieder neigen. (bahnnews.info)

2. U-Bahn

  • Berlin: U5-Verlängerung beginnt: In Berlin begannen in dieser Woche die ersten Arbeiten zur Verlängerung der Linie U5, die bis 2017 oder 2018 von Hönow über Tierpark und Alexanderplatz zum Hauptbahnhof fahren soll. Schon 2014 will man aber den Bahnhof „Berliner Rathaus“ in Betrieb nehmen, der sich am Ende des bereits 1930 errichteten Tunnels vom Alexanderplatz befindet. Ein Teil der verlängerten U5 geht übrigens schon am 8. August 2009 in Betrieb: Eine Mini-U-Bahn vom Hauptbahnhof über Bundestag zum Brandenburger Tor (mit diesen drei Stationen) als U55. (Eurailpress)
29. März 2009

ÖPNV-News der Kalenderwoche 13/2009

Category: ÖPNV-News — Robb @ 21:12

Was gab es Neues aus der Welt von Bus & Bahn, mit besonderem Augenmerk auf den Verkehrsverbund Rhein-Sieg und Mittelwestfalen…?

1. Bahn

2. Straßenbahn

  • Ulm: Verlängerung: In Ulm ist die Verlängerung der Straßenbahn in Betrieb gegangen. Die Ulmer Straßenbahn hat nur eine einzige Linie (Linie 1), die nun auf 10,2 km verlängert wurde. Damit bleibt Ulm der westdeutsche Straßenbahnbetrieb mit dem kleinsten Netz. (EuRailPress)
22. März 2009

ÖPNV-News der Kalenderwoche 12/2009

Category: ÖPNV-News — Robb @ 18:37

Was gab es Neues aus der Welt von Bus & Bahn, mit besonderem Augenmerk auf den Verkehrsverbund Rhein-Sieg und Mittelwestfalen…?

1. Bahn

  • Kein Personenverkehr mehr in Botsuana: In Botsuana wird es zukünftig keinen Personenverkehr mehr geben. Auf der einzigen Eisenbahnstrecke verkehrt derzeit noch ein Nachtzugpaar, das es ab 1. April auch nicht mehr geben wird. (EuRailPress)
  • Rechte Rheinstrecke: Keine Rückbauten: Auch die rechte Rheinstrecke sollte das Schicksal vieler Bahnstrecken teilen, wo in den letzten Jahren zahlreiche Weichen und Ausweichgleise aufgegeben wurden. Grund sind meist Sparmaßnahmen, Folge oft die berühmten „Verzögerungen im Betriebsablauf“, weil es keine Ausweichmöglichkeiten gibt. Dies hat das Eisenbahnbundesamt verhindert und verweist dabei auf die heutige und zukünftige Bedeutung der Strecke. (EBA)
  • Betriebsgenehmigung für Ilztalbahn: Die Rhein-Sieg-Eisenbahn (RSE) aus Bonn hat die Betriebsgenehmigung für die Ilztalbahn in Bayern erhalten. Dies ist schon die dritte Strecke in Bayern, die die RSE als Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU) betreut. (RSE)
  • Doppel-TGV POS und Doppel-ICE 3MF: Bei der DB sind derzeit TGV-POS-Doppeltraktionen unterwegs; Ziel ist die Zulassung in Deutschland, da momentan nur einzelne TGVs in zugelassen sind. Im Gegenzug sind deutsche ICE 3MF in Frankreich doppelt unterwegs, um dort die Zulassung zu erhalten. (DB)
  • VRR vs. Bahn: Wieder mal Neues im Ringen zwischen dem Verkehrsverbund im Ruhrgebiet und der Bahn: die von der DB geplante Zwangsvollstreckung wurde nun vom Verwaltungsgericht (VG) Gelsenkirchen erschwert, das festgelegt hat, dass für die DB zunächst 110% der 112 Mio. Euro als Sicherheit hinterlegen muss, bevor vollstreckt wird. Nun versuchen es die beiden „Partner“ wieder mit Verhandlungen und wollen in den nächsten 14 Tagen eine Einigung erzielen. (EuRailPress, VRR)

2. Stadtbahn

  • Kölner Ost-West-Tunnel: Die vom Kölner Stadtrat bereits bewilligten 125.000 EUR für ein Gutachten zur Machbarkeit einer Ost-West-Stadtbahn im Untergrund werden vorerst nicht ausgezahlt. Die Idee sieht vor, die Ost-West-Strecke der Niederflurlinien 1, 7 und 9 unter die Erde zu verlegen. Vielleicht bleibt Köln ja ein weiterer teurer, aber vermutlich wenig nützlicher Tunnel erspart. (EuRailPress)
16. März 2009

ÖPNV-News der Kalenderwoche 11/2009

Category: ÖPNV-News — Robb @ 10:34

Was gab es Neues aus der Welt von Bus & Bahn, mit besonderem Augenmerk auf den Verkehrsverbung Rhein-Sieg und Mittelwestfalen…?

Wenig los in dieser Woche, aber immerhin das Folgende:

1. Bahn

  • 422 seit 100 Tagen unterwegs: Seit 100 Tagen sind die Triebwagen der Baureihe 422 nun im VRR-Raum unterwegs. Zunächst auf der S7 eingesetzt, sind sie inzwischen auch auf der S2 und der S9 anzutreffen (S-Bahn Rhein-Ruhr). Zukünftig will die Bahn im VRR nur noch neue Triebwagen einsetzen. Im Moment wird vorbereitet, die 422er auf der S1 einzusetzen, die ab Dezember 2009 bis Solingen Hbf verlänergt wird und die S7 ersetzt. Die S11 übernimmt den kurzen Abschnitt nach Düsseldorf-Flughafen Terminal. (bahnnews.info)

2. Straßenbahn

  • Tramino für Stettin: Im polnischen Stettin wird 2010 der erste Tramino rollen. Solaris Bus & Coach, die bisher maximal O-Busse gebaut haben, hatte ja schon 2008 angekündigt, nun auch Trams bauen zu wollen. Nach Urbino, Trollino und Alpino nun also Tramino. Wann wir wohl die ersten Traminos in Deutschland sehen werden? (EuRailPress)
8. März 2009

ÖPNV-News der Kalenderwoche 10/2009

Category: ÖPNV-News — Robb @ 16:30

Was gab es Neues aus der Welt von Bus & Bahn, mit besonderem Augenmerk auf den Verkehrsverbung Rhein-Sieg und Mittelwestfalen…?

Irgendwie gab es in dieser Woche nur Bahn-Neuigkeiten… aber immerhin 🙂

1. Bahn

  • bröselnde Schwellen: Wie bereits schon länger angekündigt, werden auf der Berlin-Hamburger Bahn ab dem 02.03. Betonschwellen getauscht. Und das, obwohl die Strecke erst seit Dezember 2004 nach teurem Ausbau wieder freigegeben wurde. Aber man hat hier wohl Betonschwellen verbaut, die schon nach wenigen Jahren so stark an „Zerbröselung“ leiden, dass sie getauscht werden müssen. Der ICE-Verkehr wird bis zum 13. Juni über StendalUelzenHamburg geleitet werden. Dauert natürlich um einiges länger…;-) (bahnnews.info) nach
  • VRR vs. Bahn: Die nächste Runde ist eröffnet. Nachdem der VRR der Bahn wegen Nichterbringung von Leistungen 112 Mio. EUR nicht gezahlt hat, hatte die Bahn geklagt und gewonnen.
    Leider hat der VRR wohl noch nicht gezahlt, woraufhin die DB am Freitag letzter Woche die Zwangsvollstreckung gegen den VRR beantragt hat. Mal schauen, wie das weitergeht… (EuRailPress, bahnnews.info)
  • VRR vs. Bahn 2: Es wird immer verrückter: Nach dem Urteil des VG Gelsenkirchen vom 19.12.2008 hatten sich DB und VRR auf ein Eckpunktepapier geeinigt; jetzt beschwert sich der Interessenverband Mofair genau darüber: „Sollten sich VRR und Bahn auf der Basis ihres Eckpunktepapiers einigen, würde die Bahn für den Nahverkehr an Rhein und Ruhr hundert Prozent mehr Geld erhalten als dies bei vergleichbaren Aufträgen der Fall sei. Das sein eine „beihilferechtswidrige Überkompensation““, wird Mofair-Präsident Meyer vom Handelsblatt zitiert. Man hat Beschwerde bei der EU-Kommission in Brüssel eingereicht. Das bleibt ja spannend…
  • Bahn-Privatisierung: Auf absehbare Zeit ist der Bahn-Börsengang wohl gestorben, der Bundesverkehrsminister will es jedenfalls in seiner Amtszeit nicht mehr probieren, berichtet EuRailPress
  • HSB-Verlängerung nach Braunlage: Die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) planen schon länger eine Neubaustrecke von Elend nach Braunlage. Diese ist nun näher gerückt, nachdem das Land Niedersachsen Mittel aus dem Konjunkturpaket II beisteuern möchte. Sachsen-Anhalt will nun eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben. Dann können bald auf einer Neubau-Meterspurstrecke alte Dampfloks fahren, wie auch schon im Selketal. (EuRailPress)
1. März 2009

ÖPNV-News der Kalenderwoche 9/2009

Category: ÖPNV-News — Robb @ 23:44

Was gab es Neues aus der Welt von Bus & Bahn, mit besonderem Augenmerk auf den Verkehrsverbung Rhein-Sieg und Mittelwestfalen…?

In dieser Rubrik soll in regelmäßigen Abständen das mir interessant Erscheinendste aus der Bus&Bahn-Welt um mich herum dargestellt werden.

Mal sehen, was daraus wird.

Also…
1. Bahn

  • Ohne TAV: Die DB-Baureihen 424-426 machen kein TAV mehr, die Türen müssen vom Fahrer per Zwangsschließung geschlossen werden, wie man es schon vom 423er kennt. (EuRailPress)
  • Der Bierzug fährt nach Berlin: Die Westfälische Landes-Eisenbahn (WLE) fährt mit Ihrem Warsteiner-Bierzug nun auch einmal wöchentlich nach Großbeeren bei Berlin, ein Zug spart 24 LKWs! (EuRailPress)
  • Niederlande: Die Niederländer bekommen in diesen Tagen die ersten Exemplare des Sprinter Lighttrain, der von Siemens/Bombardier aus dem ET425 entwickelt wurde. (EuRailPress)
  • ET 422: Insgesamt 25 neue S-Bahn-Triebzüge der Baureihe 422 sind inzwischen bei der (von der DB neuerdings so bezeichneten) „S-Bahn Rhein-Ruhr“ unterwegs. Man findet sie auf den Linien S7, S2 und neuerdings auch S9. (EuRailPress)

2. Bonn

  • Die Stadtwerke Bonn haben sich schnell sechs neue Wagen beschafft. Die 94er und 96er stammen aus Aachen und Kaiserslautern. Weitere Infos: SWB9001
  • Die Bonner Busse der 08er Lieferung sind eingetroffen, wie SWB9001 berichtet. Die 13 Solo-Citaros haben Klimaanlage. Interessantes Detail auf dem Foto auf der SWB9001-Titelseite: Hat der Wagen da rechts hinten zwischen Bremslicht und Anzeige etwa das alte VRS-Logo??
  • Die VWS aus Siegen wird, so Bundeskartellamt und Stadtrat zustimmen, an Transdev SZ aus Neuwied verkauft. (SWB9001)

3. Hamm

  • Schon Ende Januar 2009 haben die Stadtwerke in Hamm acht neue Busse in Betrieb genommen; es handelt sich um vier Gelenkbusse MAN Lion’s City (A23) und vier MAN-Solobusse vom Typ Lion’s City (A21), ich konnte den A21 mit der Nummer 22 am Wochenende in Hamm beobachten.