23. Juni 2012

Besuch beim Kaiser-Wilhelm-Tunnel

Category: Unterwegs — Robb @ 21:43

Habe heute die einmalige Gelegenheit genutzt, die neue Röhre des Kaiser-Wilhelm-Tunnels in Cochem an der Mosel zu besuchen. Dieser Eisenbahn-Tunnel erhält eine zweite moderne Röhre, wenn diese fertig ist, wird der alte Tunnel rumerneuert, so dass der Schienenverkehr nach Richtungen getrennt durch jeweils eine Röhre fließen kann.
Das ist auch sinnvoll, besonders bei einem so langen Tunnel. Er ist nämlich 4,2 km lang und sollte daher vor allem sicher sein. Dazu wird es in regelmäßigen Abständen Querstollen geben, in die man sich bei Gefahr retten kann. Dort gibt es auch Schutzräume. Die Rettung kann dann durch die nicht betroffene Tunnelröhre erfolgen.

Der Kaiser-Wilhelm-Tunnel ist übrigens ziemlich genau 100 Jahre älter als ich und war 108 Jahre lang der längste Tunnel Deutschland. Dann kam die Schnellfahrstrecke Hannover-Würzburg und der Landrückentunnel.

Der Rohbau der neuen Röhre ist nun fertig und bevor am 1.7. die feste Fahrbahn, die Oberleitung usw. eingebaut werden, bin ich einmal von Cochem nach Ediger-Eller hindurchgelaufen.

Hier ein paar Eindrücke vom neuen Tunnel im Rohbauzustand.

7. Mai 2011

Besuch bei den Midis

Category: Unterwegs — Robb @ 18:33

Wir sind an diesem Wochenende mal wieder in Marburg. Bei der obligatorischen Shopping-Tour in die sehr sehenswerte Marburger Innenstadt gelang es mir auch, Fotos von den neuen Marburger Midi-Bussen zu machen. Die kleinen Erdgas-Busse des italienischen Herstellers BredaMenariniBus sind vor allem auf Linien in kleinere Stadtteile der Kreisstadt unterwegs sowie auf der Linie 10 zum Schloss, die auf z. T. steilen Straßen durch die Marburger Oberstadt und über den Marktplatz fährt.

Die Midis passen gut zum vielseitigen Wagenpark, dem man in Marburg begegnet. Hier kann man beispielsweise auch mit Ex-Berliner Neoplan-Erdgas-Gelenkbussen oder auch älteren Van-Hool-Bussen fahren, letztere sind mir heute allerdings nicht begegnet. Im Überlandverkehr findet man auch Fahrzeuge von VDL Berkhof (Ambassador).
Zumindest noch ein 405 GN1 ist auf Marburgs Straßen unterwegs.

1. Februar 2011

Hordorf und Dahlerau

Category: Unterwegs — Robb @ 22:39

Das schlimme Eisenbahnunglück von Hordorf am 29.01.2011 hat mich spontan wieder an ein anderes schlimmes Unglück vor fast 40 Jahren erinnert: Das Zugunglück von Dahlerau.

Beide Unglücke haben gewisse Ähnlichkeiten: In beiden Fällen sind auf eingleisiger Strecke ein Güterzug und ein Schienenbus bzw. ein leichter Triebwagen zusammengestoßen. Wie in Dahlerau zeichnet sich auch in Hordorf ab, dass der Zugführer des Güterzuges ein Haltesignal missachtet hat.

Der Unterschied beider Unglücke: In Dahlerau war es eine wenig befahrene Nebenbahn, in Hordorf eine Hauptbahn. Aber die Strecke bei Hordorf hatte vermutlich auch vor 40 Jahren schon die Sicherheitsausstattung, die sie bis heute hat. Und vermutlich kann man davon ausgehen, dass ein modernes Zugsicherungssystem das Unglück verhindert hätte.

Es ist schon traurig, dass manche Eisenbahnstrecken noch in einem sicherheitstechnischen Zustand sind, der Unglücke wie das von Hordorf möglich macht.

Darum brauchen wir das Geld, das an manchen Stellen in fragwürdige Leuchtturmprojekte investiert wird, um die Bahn endlich ins 21. Jahrhundert zu holen.
Und wir brauchen Geld, um das komfortable und umweltfreundliche Verkehrsmittel Bahn möglichst für alle Menschen einfach nutzbar zu machen.

26. Januar 2011

Italienische Erdgasmidis in Hessen

Category: ÖPNV-News,Unterwegs — Robb @ 15:04

Neues in Marburg: Die Stadtwerke ersetzen Ihre in die Jahre gekommene Neoplan-Midibus-Flotte.

Alle Neoplan-Midis wurden bereits verkauft. Als Ersatz haben sich die Marburger insgesamt sechs BredaMenarinibus Vivacity. Die acht Meter langen Midis fahren mit Erdgas. Marburgs Stadtwerke besitzen damit nun nach eigenen Angaben die größte Erdgasflotte in Hessen. Fotos von der Präsentation findet man auf der Homepage des Herstellers: http://www.bredamenarinibus.it/comunicazione/news.php?id=71

Die Midis werden vor allem für die Linie 10 zum Landgrafenschloss benötigt. Diese Linie führt durch die enge mittelalterliche Innenstadt.

12. Januar 2011

Der Fernverkehrs-Dosto kommt

Category: Unterwegs — Robb @ 13:37

Die Bahn wird tatsächlich ab 2013 Doppelstockwagen im Fernverkehr einsetzen, wie Sie heute verlauten ließ.

Dazu wurden bei Bombardier 135 Dostos und 27 Loks der Baureihe 146.2 bestellt, aus denen man dann 27 5-Wagen-Züge zusammenstellen kann.

Die Züge werden einen 1.-Klasse- und vier 2.-Klasse-Wagen (inkl. Steuerwagen) besitzen. Sie sind bis zu 160 km/h schnell.

Die Pressemitteilung der Bahn findet sich hier.

Moderne Doppelstockwagen mit komfortabler Fernverkehrsausstattung für den Einsatz auf IC-Linien ab 2013. Copyright: Deutsche Bahn AG

14. Dezember 2010

Neuigkeiten von den Steilstrecken-Shuttles

Category: Unterwegs — Robb @ 14:59

Ein Regio-Shuttle von Rhenus Veniro in Alzey

Die Regio Shuttles (oben ist ein solches Fahrzeug in Alzey zu sehen) von Rhenus Veniro sollten ja eigentlich schon seit Dezember 2009 zwischen Boppard und Emmelshausen im Einsatz sein. Leider sind die Fahrzeuge noch immer nicht zugelassen und die DB mit 218 und zwei Silberlingen fährt den Ersatzverkehr.

Jetzt meldet Eurailpress, dass es im ersten Quartal 2011 endlich losgehen könnte. Allerdings dürfen wohl nur 80 Personen pro Shuttle transportiert werden, was bedeutet, dass jedes Fahrzeug wohl zur Hälfte abgesperrt wird.

Ganz ohne Umbauten werden die Shuttles wohl erst verkehren, wenn Stadler ein neues Achsgetriebe entwickelt hat, voraussichtlich Ende 2011.

Warten wir es ab… tun wir ja schon länger.

UPDATE:
Nun berichtet Eurailpress, dass die Trennwände in den Fahrzeugen wohl doch nicht nötig sind, da man nur im Schülerverkehr wirklich viele Fahrgäste erwartet.

Mal sehen, wann die Schütteln dann mal zwischen Emmelshausen und Boppard Süd schütteln.

2. November 2010

Kleine Überraschungen im neuen Fahrplan

Category: Unterwegs — Robb @ 21:24

Zwei kleine Überraschungen habe ich im neuen Fahrplan neben den bereits bekannten gefunden:

  • Der neue RE9 hält wohl jetzt immer in Porz(Rhein)
  • Der RE7 wird an Wochenenden in Köln gebrochen. Ein anderer Zug fährt weiter nach Krefeld.

Soweit… hat noch jemand noch mehr gefunden?

Noch was: Mir war gar nicht klar, dass die Flirts von VIAS auf der Fahrt von Frankfurt über Wiesbaden nach Koblenz gar nicht dort enden, sondern weiter nach Neuwied fahren. Und zwar zunächst ohne Zwischenhalt und ab April dann mit Halt in Koblenz-Stadtmitte.

30. September 2010

Eurobahn statt IC – Neues zwischen Hamm und Kassel

Category: Unterwegs — Robb @ 23:09

Auf der Bahnstrecke Hamm-Paderborn-Warburg-Kassel ändert sich zum nächsten Fahrplanwechsel einiges, aber eines bleibt: Wieder einmal fallen Fernzüge auf der Strecke weg.
Momentan sieht es so aus, als gäbe es drei tägliche Zugpaare auf der Strecke:

  • ICE-T Düsseldorf-Dresden
  • ICE 3 Darmstadt-Köln Messe/Deutz-Dortmund-Kassel-München (!)
  • IC Düsseldorf-Dresden

Zusätzlich gibt es Wochenendzüge von Köln nach Leipzig (Fr) bzw. Berlin (So).

Auch im Nahverkehr ändert sich etwas: der RE 1 wird den RE 11 auf der Strecke ablösen und so eine Direktverbindung Aachen-Köln-Paderborn anbieten, wenn auch keine allzu schnelle.

Außerdem ersetzt die Eurobahn ein IC-Zugpaar früh morgens Richtung Kassel und abends Richtung Dortmund. Also wird man bald in Kassel ein zweites Unternehmen mit Flirts finden. Einen Fahrplan findet man schon jetzt auf der Seite der Eurobahn.

22. September 2010

Herr Mubashar ist „Vorbild der Weiterbildung“

Category: Unterwegs — Robb @ 15:46

Wie z.B. auf swb-busundbahn.de nachzulesen, erhält Busfahrer Dawood Mubashar am 24.09.2010 den Ehrenpreis des Deutschen Weiterbildungstages in der Kategorie „Integration durch Bildung“ mit Laudatio durch Landesminister a.D. Armin Laschet.

Jetzt fragt man sich vielleicht: Dawood Mubashar, muss man den kennen?

Sagen wir es mal so: Wenn man schonmal mit ihm Bus gefahren ist, ist er einem auf jeden Fall im Gedächtnis geblieben. Er ist wohl der einzige Busfahrer in Bonn, der praktisch jeden einzelnen Fahrgast begrüßt und verabschiedet. Dies auch gern per Mikrofon und Buslautsprecher. Das kann auch mal ein wenig nerven, allerdings habe ich auch erlebt, dass seine besondere Art Erheiterung und bessere Stimmung im Bus ausgelöst hat. Für den „Express“ ist er sogar „Bonns beliebtester Busfahrer“. Auf jeden Fall ist eine Fahrt mit ihm ein Erlebnis!

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Ehrung, Herr Mubashar!

19. September 2010

Durch die Euskirchener Börde

Category: Unterwegs — Robb @ 19:41

Nachdem ich mir ja vorgenommen hatte, mal die ein oder andere Museumsbahn der Umgebung zu besuchen, war heute mal die Strecke Euskirchen-Zülpich-Düren dran. Der Bördeexpress, der dort verkehrt, akzeptiert sogar Fahrscheine von VRS und AVV.

Daher war heute ein schöner Ausflug mit der Bahn und eine schöne Runde von Bonn Hbf. über Euskirchen, Düren, Köln-Ehrenfeld, Stadtbahn-Linie 4 und Köln West nach Bonn Hbf.
Ich bin allerdings erst in Bonn-Duisdorf eingestiegen, Björn, der mich begleitet hat, war aber schon seit Bonn Hbf. im Zug.

Die Strecke Euskirchen-Düren ist derzeit wenig befahren, es findet aber noch Güterverkehr der Dürener Kreisbahn ab Zülpich Richtung Düren statt. Ab Zülpich ist die DKB auch Eigentümer der Infrastruktur. Regelmäßigen Personenverkehr gibt es seit 1983 nicht mehr. Seit 1997 fährt die DKB nun wieder vor allem am Wochenende.
Für die Zukunft ist eine Wiederaufnahme des Verkehrs gewünscht, aber noch nicht konkret in Sicht. Möglicherweise kann die Landesgartenschau in Zülpich 2014 dort einige Anschubkraft entwickeln.

Als Fahrzeug kam der von Otmar Alt gestaltete RegioSprinter zum Einsatz. Über die Kunst des in Hamm-Norddinker ansässigen Künstlers kann mich sich sicher streiten, aber wenn sich die Kunst auf über die schönen großen Fenster der Fahrzeuge erstreckt, gefällt mir das nicht.