1. Februar 2011

Hordorf und Dahlerau

Category: Unterwegs — Robb @ 22:39

Das schlimme Eisenbahnunglück von Hordorf am 29.01.2011 hat mich spontan wieder an ein anderes schlimmes Unglück vor fast 40 Jahren erinnert: Das Zugunglück von Dahlerau.

Beide Unglücke haben gewisse Ähnlichkeiten: In beiden Fällen sind auf eingleisiger Strecke ein Güterzug und ein Schienenbus bzw. ein leichter Triebwagen zusammengestoßen. Wie in Dahlerau zeichnet sich auch in Hordorf ab, dass der Zugführer des Güterzuges ein Haltesignal missachtet hat.

Der Unterschied beider Unglücke: In Dahlerau war es eine wenig befahrene Nebenbahn, in Hordorf eine Hauptbahn. Aber die Strecke bei Hordorf hatte vermutlich auch vor 40 Jahren schon die Sicherheitsausstattung, die sie bis heute hat. Und vermutlich kann man davon ausgehen, dass ein modernes Zugsicherungssystem das Unglück verhindert hätte.

Es ist schon traurig, dass manche Eisenbahnstrecken noch in einem sicherheitstechnischen Zustand sind, der Unglücke wie das von Hordorf möglich macht.

Darum brauchen wir das Geld, das an manchen Stellen in fragwürdige Leuchtturmprojekte investiert wird, um die Bahn endlich ins 21. Jahrhundert zu holen.
Und wir brauchen Geld, um das komfortable und umweltfreundliche Verkehrsmittel Bahn möglichst für alle Menschen einfach nutzbar zu machen.

Tags:

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Sorry, the comment form is closed at this time.