27. Januar 2011

Aus Gernrode wurde Quedlinburg

Category: Freizeit!? — Robb @ 14:06

Wie ich gerade zufällig in der Wikipedia entdeckt habe, gibt es die Stadt Gernrode im Landkreis Harz nun nicht mehr. Seit dem 1.1.2011 ist Gernrode ein Ortsteil von Quedlinburg, ebenso Bad Suderode und Rieder.

Damit war Gernrode seit der Wiedervereinigung bis 2007 Stadt im Landkreis Quedlinburg und seit 1994 Teil der Verwaltungsgemeinschaft Gernrode/Harz. Seit 2007 lag die Stadt im Landkreis Harz, der den Landkreis Quedlinburg geschluckt hatte. Jetzt ist Gernrode nach etwa 470 Jahren als Stadt nur noch Ortsteil von Quedlinburg.

Briefeschreiber müssen sich wohl in Zukunft auf eine neue Postleitzahl (06485 statt 06507) und zum Teil auch auf neue Straßennamen einstellen.

Evangelisch-kirchlich bleiben die neuen Ortsteile aber von Quedlinburg getrennt: Während Quedlinburgs evangelische Kirchen zur Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gehören, sind Gernrode, Bad Suderode und Rieder Teile der Evangelischen Landeskirche Anhalts.
Da bleibt eben alles beim Alten 😉

Tags:

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Sorry, the comment form is closed at this time.